Aktuelles

Ein Wendepunkt für Polen. Sind wir bereit? Wir übergeben Ihnen einen Bericht zu einer weiteren, zweiten Staffel einer der gründlichsten Analysen der Auswirkungen und Bedürfnisse der Arbeitsmigranten in Polen „Ukrainer auf dem polnischen Arbeitsmarkt“, die unter Mitwirkung des Osteuropastudiums der Warschauer Universität erstellt wurde. Im Vergleich zur Untersuchung aus dem vergangenen Jahr war für uns viel wichtiger, zu versuchen, den polnischen Arbeitsmarkt in den Augen der Migranten im Verhältnis zu anderen europäischen Ländern zu positionieren. Insbesondere Deutschland, das bereits im...

Mehr erfahren
Arbeitnehmer aus der Ukraine – zwischen Polen und Deutschland. Ein Bericht von EWL S.A. und Osteuropastudium der Warschauer Universität

In seinen letzten Stunden blättern wir noch einmal die Tage im Kalender zurück und halten inne, um Vergangenes, Erwartungen und Neues zu bedenken. Und auch, um das neue Jahr zu planen und vielleicht andere Wege einzuschlagen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine friedvolle Weihnachtszeit und viel Kraft, Glück und Frohsinn für das kommende Jahr!...

Mehr erfahren
Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr

In seinen letzten Stunden blättern wir noch einmal die Tage im Kalender zurück und halten inne, um Vergangenes, Erwartungen und Neues zu bedenken. Und auch, um das neue Jahr zu planen und vielleicht andere Wege einzuschlagen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine friedvolle Weihnachtszeit und viel Kraft, Glück und Frohsinn für das kommende Jahr!...

Mehr erfahren
Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr

Es werden wohl eine Million Menschen werden, die dieses Jahr nach Deutschland kommen, um Schutz zu suchen und eine Beschäftigung. Sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren, wird eine Riesenherausforderung und nicht in jedem Fall gelingen. Aber der Arbeitsmarkt war seit der Wiedervereinigung nie so aufnahmefähig wie heute. Ein Mix aus Reformen, wettbewerbsfähigen Betrieben, einer guten Konjunktur und glücklichen Umständen (Billigöl, Billigeuro) macht den Arbeitsmarkt fit wie nie. Erfahren Sie mehr Quelle:badische-zeitung.de...

Mehr erfahren
Arbeitsmarkt und Flüchtlinge: Deutschland ist fit wie nie

In Deutschland fehlen Arbeitskräfte. Um den Mangel an Erwerbsfähigen auszugleichen, braucht das Land laut einer neuen Studie durchschnittlich 533.000 Zuwanderer pro Jahr. Gütersloh - Der Arbeitsmarkt in Deutschland schrumpft. Spätestens in zehn Jahren werden in der Bundesrepublik daher mehr ausländische Arbeitskräfte benötigt als bisher. Nur wenn langfristig durchschnittlich 533.000 mehr Menschen zu- als abwandern, lasse sich die Lücke füllen, die durch das Ausscheiden der sogenannten Babyboomer aus dem Beruf entsteht. Das haben Experten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)...

Mehr erfahren
Deutscher Arbeitsmarkt braucht mehr Ausländer

die Zusammenarbeit mit uns:

Wir nutzen Cookies und andere Tools, um wesentliche Dienste und Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Mit ihnen gewinnen wir wichtige Informationen darüber, wie Besucher mit unserer Website, unseren Produkten und Diensten interagieren. Mit einem Klick auf „Akzeptieren“ stimmst du unserer Nutzung dieser Tools für Analyse-, Werbe- und Supportzwecke zu. Mehr erfahren

Einstellungen cookies

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer datenschutzerklärung datenschutzerklarung.

Nazwa usługiCel wykorzystania usługiUstawienia
Cookies funkcyjneSie können die Cookies Funktion nicht deaktivieren, da die Webseite dadurch
Google AnalyticsDie Website verwendet demografische Daten aus den Google Analytics – Einstellungen für analytische und statistische Zwecke
Google Tag ManagerEin Werkzeug das zur Katalogisierung von tags für SEN-Aktivitäten genutzt